X
München, 07.08.2019

Realogis vermittelt bei Verkauf eines Gewerbesolitärs in Münchner Metropolregion

Die Tectaplan Unternehmensgruppe aus München hat in Geretsried eine architektonisch hochwertige, voll vermietete Solitärliegenschaft für den eigenen Bestand erworben. Das lichtdurchflutete Gewerbeobjekt besteht aus modernen Baukörpern und befindet sich im Gewerbegebiet Gelting in der Lauterbachstraße 19. Verkäufer ist ein Joint Venture zwischen dem Projektentwickler Wander Immobilien und dem Architekturbüro Aue nach einer Haltedauer von elf Jahren. Das Immobilienunternehmen Realogis war bei der Vermittlung exklusiv für den Verkäufer beratend tätig.

 

„Wir erleben aktuell eine stark ansteigende Nachfrage für sogenannte ‚small investments‘. Immer mehr professionelle Investoren suchen, auf Grund des Produktmangels in den großen Metropolregionen auch nach Ankaufsmöglichkeiten im Segment unter 10 Millionen Euro“, kommentiert Clemens F. Kerscher Geschäftsführer Industrial Capital Markets bei Realogis. „Speziell die Nachfrage nach hochwertigen Gewerbeobjekten in attraktiver Lage wie diesem wird in der Metropolregion München weiter steigen“, ergänzt Nicolas Werner, Senior Consultant bei der Realogis Immobilien München GmbH.

 

Hauptmieter der Geretsrieder Immobilie ist die Essentra Components GmbH, ein Weltmarktführer im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von im Spritzgussverfahren hergestellten Kunststoffteilen. Im lichtdurchfluteten Solitär seit der Fertigstellung ansässig ist zudem das ausführende Architektenbüro ADA Planungs- und Bauconsulting GmbH & Co. KG.

 

Die dreigeschossige Immobilie hat eine Gesamtmietfläche von mehr als 1.600 qm, die sich auf ca. 1.000 qm Büro-, knapp 100 qm Galerie- und knapp 500 qm Lagerfläche aufteilt. Sie hält zudem ein Erweiterungspotenzial von 300 qm Nutzfläche vor. Das knapp 4.000 qm umfassende Grundstück bietet 66 Pkw-Stellplätze.

 

Geretsried befindet sich in der Europäischen Metropolregion München (EMM), etwa 40 Kilometer südlich des Münchner Stadtzentrums. Die Verkehrsanbindung erfolgt über die Autobahn 95 (Ausfahrt „Wolfratshausen“). Die geplante Verlängerung der S-Bahn-Linie 7 wird zukünftig eine weitere Standortverbesserung mit sich bringen.