X
Hamburg, 30.08.2019

Realogis vermarket Rarität auf Eisenacher Logistikmarkt im Alleinauftrag

Der Industrie- und Logistikimmobilienspezialist Realogis ist exklusiv von der Autotest Eisenach GmbH mit der Vermarktung der firmeneigenen Liegenschaft in der Industriestraße 1 beauftragt worden. Es handelt sich um einen 11.300 qm großen Produktions- und Logistikkomplex mit Ausbaureserve im etablierten Industriegebiet Kindel in Hörselberg – Hainich.

 

Das 60.000 qm große Grundstück mit direkter Anbindung an die Autobahn A4 ist mit zwei Halleneinheiten (7.400 qm und 3.900 qm) bebaut, die miteinander durch eine Überdachung verbunden sind. Zudem verfügt der Komplex über einen modernen Kopfbau, der auf zwei Ebenen ca. 900 qm Büro- und Sozialfläche vorhält. Das Erweiterungspotenzial des Grundstücks für eine Projektentwicklung wird mit ca. 15.000 qm Nutzfläche beziffert.

 

Käufern und Nutzern eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten: Der gut gepflegte Immobilienkomplex steht sowohl zur Vermietung als auch zum Verkauf und ist bereits ab Anfang 2020 nutzbar. Mit einer Hallenhöhe von ca. 8,50 m UKB, installierten Krananlagen, sowie Rampentoren und ebenerdigen Andienungen eignet er sich sowohl für das produktionslastige Gewerbe als auch für die Logistiknutzung.

 

„Das Objekt ist eine Rarität auf dem Eisenacher Markt. Es handelt sich um eine der ersten Bestandsimmobilien in dieser Größenordnung innerhalb der letzten Jahre, die in die Vermarktung, sowohl zur Vermietung als auch dem Verkauf, geht“, kommentiert Christian Beran, Geschäftsführer der Realogis Immobilien Deutschland GmbH, der für das Projekt verantwortlich zeichnet. „Die Region war in den vergangenen Jahren durch eine rege Nachfrage nach Flächen für Logistikdienstleistungen geprägt, insbesondere durch verschiedene großvolumige Ausschreibungsprozesse der ortsansässigen internationalen Produzenten für die Automotive-Branche. Mit diesem größeren Bestandsobjekt könnten Unternehmen ihren Bedarf nun auch kurzfristig decken, ohne in die Planung eines Neubauvorhabens zu gehen, da diese oftmals zeitlich nicht im vorgegebenen Rahmen umsetzbar ist“.