X
Düsseldorf, 01.09.2020

Realogis berät die flaschenpost bei neuem Lagerstandort in Recklinghausen

Der 2016 gegründete Pionier für smarte Getränkelieferungen, die flaschenpost, erweitert sein Netzwerk im Norden des Ruhrgebiets. Auf Beratung von Realogis – dem mit 70 Experten führenden Immobilienberatungsunternehmen für Industrie- und Logistikimmobilien und Gewerbeparks in Deutschland – hat der Lieferant für Getränke, Lebensmittel und mittlerweile auch Haushaltsartikel einen langfristigen Mietvertrag für einen Logistiksolitär in Recklinghausen abgeschlossen.

Das Objekt in der Blitzkuhlenstraße 175 bietet der flaschenpost eine 10.500 qm große Hallenfläche sowie 11.000 qm Freifläche. Der Sofortlieferant – bei dem zwischen der Bestellung per App oder Web und der Lieferung an den Verbraucher nur 120 Minuten liegen – nimmt seinen Geschäftsbetrieb im August 2020 auf.

Eigentümer des Solitärs mit einer Grundstücksgröße von knapp 34.000 qm ist ein Essener Familienunternehmen, die Thelen Gruppe. Das Objekt diente zuvor langjährig einem Verteillogistiker, war mit umfangreichen, in den Boden eingearbeiteten Förderanlagen ausgestattet und stand im Anschluss lange leer. Im Zuge der nachhaltigen Neuvermietung des Solitärs durch Realogis wurden die Förderanlagen zurückgebaut und die Lagerhalle einer konventionellen Nutzung zurückgeführt.


„Es gibt nicht viele Bestandsimmobilien in dieser Qualität am Mikrostandort Recklinghausen und Umgebung“, berichtet Manuela Strater, Senior Consultant der Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH. „Für unseren langjährigen Kunden flaschenpost haben wir lange nach einem geeigneten Objekt gesucht und freuen uns umso mehr, dieses Objekt nach seiner Neupositionierung wieder dem Nutzungskreislauf zuzuführen.“

„Mit dem neuen Standort in Recklinghausen schließen wir eine Lücke in unserem Netzwerk aus Lagerstandorten im Ruhrgebiet“, kommentiert Gero Hippke, Leiter Expansion bei der flaschenpost. „Eine Lieferfahrt ersetzt bis zu zehn Einzelfahrten der Verbraucher. Mit unserer effizienten Tourenplanung leisten wir einen Beitrag, das hohe Verkehrsaufkommen im Ballungsraum Ruhrgebiet weiter zu reduzieren.“ Bereits heute schon arbeiten rund 7.000 Menschen für die flaschenpost. Von 23 Lagerstandorten aus werden rund 150 Städte in ganz Deutschland mit Getränken und mehr versorgt. Bis zu 100.000 Getränkekisten am Tag werden dabei deutschlandweit ausgeliefert.