X

Corona Pressemitteilungen

08.04.2020, Deutschland

Führt Corona zur Bereinigung von Projektentwicklern von Logistikimmobilien und zu Stellenabbau? Realogis-RLI Unternehmensgruppe zu Corona-Auswirkungen am Immobilienmarkt für Industrie- und Lager- und Logistikflächen

München, 8. April 2020 – Während in den Immobiliensegmenten Büro und Einzelhandel verstärkt mit Mietausfällen aufgrund der weltweiten Pandemie Corona gerechnet wird, geht die in Deutschland führende Realogis-RLI Unternehmensgruppe von geringeren Auswirkungen für Industrie- und Lager- und Logistikflächen aus.„Aktuell gibt es eine immense Bandbreite an Entwicklern im Logistikimmobiliensegment. Jedoch wird die Corona Pandemie zu einer Bereinigung und einer Qualitätssteigerung führen“, kommentiert Umut Ertan, Gründer und Gesellschafter der Realogis-RLI Unternehmensgruppe.„Große ausländische Kapitalquellen suchen bereits heute den Schulterschluss mit lokalen Größen, die nie so recht aus ihrer Region herauswachsen konnten. Einige Entwickler, welche nicht ausreichend Equity vorgehalten haben, suchen aktuell strategische Partner zur gemeinsamen Entwicklung“, so Umut Ertan. „Gleichzeitig werden altbekannte Player versuchen, in den Markt zurückzukehren.“„Marktteilnehmer mit großen Vertriebseinheiten werden Personal abbauen, aber mit verschlankter Struktur weiterarbeiten können. Kurzum, es kommt zu einer Personalverschiebung und einem Personalabbau, der allerdings verglichen mit anderen Gewerbeimmobilien Assetklassen im Logistiksektor am geringsten sein wird“, skizziert Umut Ertan. Weiterlesen

Dateien:
PDF-Download287 K
07.04.2020, Deutschland

Institutionelle Investoren: Massive Kapitalumschichtung zugunsten der Logistikimmobilie erwartet – Realogis-RLI Unternehmensgruppe zu Corona-Auswirkungen am Immobilienmarkt für Industrie- und Lager- und Logistikflächen

In den USA sind seit Jahrzehnten mit steigender Tendenz 30 % des institutionellen Kapitals im sogenannten „Industrial Sektor“ investiert. Der überwiegende Teil davon entfällt auf die Logistik. In Deutschland, so die Realogis-RLI Unternehmensgruppe, liegt der Anteil des in Logistikimmobilien allokierten Kapitals aktuell bei knapp 15 %, kommend von 7 % vor über 10 Jahren. „In den nächsten zehn Jahren werden wir im hochwertigen Logistiksektor in Deutschland Quoten um die 30 bis 50 % bei institutionellen Investoren sehen“, ist Umut Ertan, Gründer und Gesellschafter der Realogis-RLI Unternehmensgruppe überzeugt. „Im gesamten Immobiliensektor sind Wohnen und Logistik die krisensichersten Assetklassen. Wenn man nur das gewerbliche Immobiliensegment betrachtet, stellt Logistik die krisensicherste Assetklasse dar.“ Die Realogis-RLI Unternehmensgruppe ist im ständigen Austausch mit nahezu 100 institutionellen, indirekten Investoren, Family Offices, Staatsfonds und direkten Investoren, die durchgehend bestätigen, dass sie ihren Logistikanteil erhöhen werden. „Viele denken darüber nach, ihre Investitionen in den Sektoren Büroflächen inklusive Business Center, großflächige Fachmarktflächen, Shopping Center und Hotel zu verringern oder komplett auszusteigen“, so Umut Ertan. „Logistik wird einen nie dagewesenen Run in den nächsten 12 und 18 Monaten in Bezug auf Kapitalumschichtung erfahren.“Weiterlesen

Dateien:
PDF-Download360 K